Spielplan

Sep
28
Sa
Revolverschnauze
Sep 28 um 20:00
Revolverschnauze

Claire-Waldoff-Abend

Kurz vor ihrem 135. Geburtstag eine Hommage an den ersten weiblichen „Rockstar“ der
Schallplatte: Claire Waldoff!

Claire Waldoff:
Sie war eigentlich die erste „RocknRollerin“ und der „Stern von Berlin“.
Sie lebte schnell, laut und intensiv, niemand grölte so empfindsam wie sie.
Sie nahm weder Rücksicht auf die Wünsche der Herrschenden noch auf geltende Konventionen.
Sie war emanzipiert, lange bevor es das Wort gab.
Die Sängerin und Schauspielerin Katrin Schinköth-Haase gibt die Waldoff sehr modern – rotzig, warmherzig und stark – mit einer beeindruckenden Stimme.

Mehr unter: www.bellacultura.de

Okt
3
Do
Morgensterns Abendstunde
Okt 3 um 20:00
Morgensterns Abendstunde

Morgensterns Abendstunde

Theaterabend zu Christian Morgenstern

Vorvater des Dadaismus; schräge Vögel und schiefe Gedanken geboren aus seiner Reimkunst – das ist den meisten Menschen im Gedächtnis, fragt sie da wer nach Morgenstern.
Gewiss, allein diese Werke sind mehr als nur ihr Jux!
Was aber ist noch All-alles zu entdecken?
Die rastlose Suche WONACH trieb Morgenstern durch die Lande, durch das Leben, sein viel zu kurzes Leben?!
Florian Claus und Katrin Schinköth-Haase begeben sich auf eine Reise in die Morgensternsche Seele und das Morgensternsche Werk und laden Sie ein,
an behutsamen, lauten, großen, kleinen, blauen, eckigen, runden, harten und weichen … Tönen teilzuhaben.

Mehr unter: www.bellacultura.de

Okt
4
Fr
Morgensterns Abendstunde
Okt 4 um 20:00
Morgensterns Abendstunde

Morgensterns Abendstunde

Theaterabend zu Christian Morgenstern

Vorvater des Dadaismus; schräge Vögel und schiefe Gedanken geboren aus seiner Reimkunst – das ist den meisten Menschen im Gedächtnis, fragt sie da wer nach Morgenstern.
Gewiss, allein diese Werke sind mehr als nur ihr Jux!
Was aber ist noch All-alles zu entdecken?
Die rastlose Suche WONACH trieb Morgenstern durch die Lande, durch das Leben, sein viel zu kurzes Leben?!
Florian Claus und Katrin Schinköth-Haase begeben sich auf eine Reise in die Morgensternsche Seele und das Morgensternsche Werk und laden Sie ein,
an behutsamen, lauten, großen, kleinen, blauen, eckigen, runden, harten und weichen … Tönen teilzuhaben.

Mehr unter: www.bellacultura.de

Okt
5
Sa
Morgensterns Abendstunde
Okt 5 um 20:00
Morgensterns Abendstunde

Morgensterns Abendstunde

Theaterabend zu Christian Morgenstern

Vorvater des Dadaismus; schräge Vögel und schiefe Gedanken geboren aus seiner Reimkunst – das ist den meisten Menschen im Gedächtnis, fragt sie da wer nach Morgenstern.
Gewiss, allein diese Werke sind mehr als nur ihr Jux!
Was aber ist noch All-alles zu entdecken?
Die rastlose Suche WONACH trieb Morgenstern durch die Lande, durch das Leben, sein viel zu kurzes Leben?!
Florian Claus und Katrin Schinköth-Haase begeben sich auf eine Reise in die Morgensternsche Seele und das Morgensternsche Werk und laden Sie ein,
an behutsamen, lauten, großen, kleinen, blauen, eckigen, runden, harten und weichen … Tönen teilzuhaben.

Mehr unter: www.bellacultura.de

Nov
8
Fr
Hysterikon
Nov 8 um 20:00
Hysterikon

Hysterikon

Konsum. Ein Ort, ein Bedürfnis, ein Laster. Man kann alles haben in dieser Welt, vorausgesetzt man kann den Preis dafür zahlen. „Was die Dinge kosten, weiß man auch. Was sie wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind.“

Die ganze Komplexität des Lebens wird verhandelt zwischen den Regalreihen und der Kasse eines Supermarktes. Eine Collage verschiedener Geschichten, deren tiefe Tragik sich hinter der für Ingrid Lausund typischen Momentkomik entfaltet.

Mehr unter: www.spielmitte.de

Nov
9
Sa
Hysterikon
Nov 9 um 20:00
Hysterikon

Hysterikon

Konsum. Ein Ort, ein Bedürfnis, ein Laster. Man kann alles haben in dieser Welt, vorausgesetzt man kann den Preis dafür zahlen. „Was die Dinge kosten, weiß man auch. Was sie wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind.“

Die ganze Komplexität des Lebens wird verhandelt zwischen den Regalreihen und der Kasse eines Supermarktes. Eine Collage verschiedener Geschichten, deren tiefe Tragik sich hinter der für Ingrid Lausund typischen Momentkomik entfaltet.

Mehr unter: www.spielmitte.de

Nov
15
Fr
Hysterikon
Nov 15 um 20:00
Hysterikon

Hysterikon

Konsum. Ein Ort, ein Bedürfnis, ein Laster. Man kann alles haben in dieser Welt, vorausgesetzt man kann den Preis dafür zahlen. „Was die Dinge kosten, weiß man auch. Was sie wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind.“

Die ganze Komplexität des Lebens wird verhandelt zwischen den Regalreihen und der Kasse eines Supermarktes. Eine Collage verschiedener Geschichten, deren tiefe Tragik sich hinter der für Ingrid Lausund typischen Momentkomik entfaltet.

Mehr unter: www.spielmitte.de

Nov
16
Sa
Hysterikon
Nov 16 um 20:00
Hysterikon

Hysterikon

Konsum. Ein Ort, ein Bedürfnis, ein Laster. Man kann alles haben in dieser Welt, vorausgesetzt man kann den Preis dafür zahlen. „Was die Dinge kosten, weiß man auch. Was sie wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind.“

Die ganze Komplexität des Lebens wird verhandelt zwischen den Regalreihen und der Kasse eines Supermarktes. Eine Collage verschiedener Geschichten, deren tiefe Tragik sich hinter der für Ingrid Lausund typischen Momentkomik entfaltet.

Mehr unter: www.spielmitte.de

Dez
10
Di
WNDRLND
Dez 10 um 18:00
WNDRLND

WNDRLND

Puppenklub von spielmitte e.V.

Wenn du dich ständig veränderst, und sich die Welt um dich herum ständig verändert, auf was
kannst du dich dann verlassen?
Der Puppenklub erzählt die Geschichte von einer Person, die den merkwürdigsten Gestalten
begegnet. Sie stellen ihr immer wieder diese eine Frage: „Wer bist du?“ Das wäre ja leicht zu
beantworten, wenn da nicht diese anstrengenden Verwandlungen wären.

Mehr unter : https://spielmitte.jimdo.com/spielplan/

Dez
11
Mi
WNDRLND
Dez 11 um 18:00
WNDRLND

WNDRLND

Puppenklub von spielmitte e.V.

Wenn du dich ständig veränderst, und sich die Welt um dich herum ständig verändert, auf was
kannst du dich dann verlassen?
Der Puppenklub erzählt die Geschichte von einer Person, die den merkwürdigsten Gestalten
begegnet. Sie stellen ihr immer wieder diese eine Frage: „Wer bist du?“ Das wäre ja leicht zu
beantworten, wenn da nicht diese anstrengenden Verwandlungen wären.

Mehr unter : https://spielmitte.jimdo.com/spielplan/

Dez
14
Sa
Doppeltes Spiel
Dez 14 um 20:00
Doppeltes Spiel

Die Dienstagsdreher und die Stabile Seitenlage I

Zwei Improgruppen – zweimal hundertprozentig improvisiert. Gleich doppelt herrscht auf der Bühne das Prinzip des Unerwarteten, Spontanen und Unkontrollierbaren.
Die einen – Die Dienstagsdreher – flößen verstorbenen Figuren Leben ein und blicken auf deren Dasein zurück. Das Publikum wird Augenzeuge von guten oder bereuten Taten, von Verwicklungen oder Konsequenzen menschlicher Entscheidungen und urteilt am Ende: zu gut für die Hölle, zu schlecht für den Himmel?
Die anderen – Die Stabile Seitenlage I – warten am Bahnhof auf ihren verspäteten ICE. Zur Überbrückung der Wartezeit kommen sie ins Plaudern. Sie sind sich Ratgeber, empathischer Zuhörer und Ausweinschulter. Vielleicht sprießen auch Missgunst, Eitelkeit und Selbstzweifel. Inspirieren lassen sie sich dabei von den Inhalten ihres Gepäcks, das durch das Publikum vor der Show gefüllt wird.

Bitte mitbringen: Bücher, Gegenstände, Fotos, Briefe.

Spiel 1: Engel oder Teufel mit Die Dienstagsdreher
Spiel 2: Warten
mit Stabile Seitenlage I

Mehr Infos unter: www.kaltstarthalle.de

Foto: Markus Scholz

Dez
20
Fr
Die totale Masche
Dez 20 um 18:00
Die totale Masche

Tanzrausch Musicalschule

Ein Freundeskreis weiß nicht mehr weiter. Sie lieben sich aber stehen sich auch stets in harten Konflikten gegenüber. Es muss doch einen Ausweg aus dem ganzen Drama mit den Streitereien geben?

Nur gut, dass der anerkannte Konfliktpsycholge Prof. Dr. Lennartson seine Praxis vor Ort hat. Er ist der Erfinder der „Mystischen Mediation“ und hat schon viele Menschen ein Stückchen perfekter gemacht. Man sagt, seine Fähigkeiten zu vermitteln seien legendär. Ob er einen seiner seltenen Termine opfert, um die Freunde zu empfangen?

Die Tanzrausch-Musical-Schule hat gemeinsam mit ihren Teilnehmer_innen schon wieder ein nervenaufreibendes Theaterstück mit Gesang und Tanz entwickelt. Ein selbstkreiiertes Musical, das der Suche nach Perfektion und unseren Maschen, die uns dabei im Weg stehen, nachgeht.

Denn: Es irrt der Mensch, so lang er strebt.

www.tanzrausch-halle.de