Spielplan

Dez
15
So
Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin?
Dez 15 um 15:00
Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin?

Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin?

Loretta Koschke ist 6, neugierig und meist wach. Jeden Morgen punkt sieben öffnen sich ihre großen Augen. Und jeden Morgen kriecht mindestens eine Frage in ihren Kopf. Fragen, die es in sich haben. Fragen um Dinge die man nicht anfassen kann. Fragen des Lebens so wie eben diese: Wo ist eigentlich das Gestern hin? Und da Loretta Koschke mit Mamas Antwort keinesfalls zufrieden ist, geht sie einen mutigen Weg und versucht dem Gestern, dass höchstwahrscheinlich mit dem Heute unter einer Decke steckt, auf die Spur zu kommen.

Doch wo sie auch sucht und wem sie auch begegnet – Haushering Bodo, einem Zauberer, einer Wildgans, der Eintagsfliege, der Schmetterlingsdame, dem Polizisten, ihrem besten Freund, der Ziege, oder dem Hamster – keiner hat eine befriedigende Antwort auf ihre Frage. Aufgeben? Niemals. Loretta ist hartnäckig und sucht das Gestern bis in die Abendstunden. Schließlich gibt es da ja auch noch den alten Nachbarn, Herrn Zapf.

Karten unter www.apron.de oder kindertheater@apron.de

Früher war mehr Lametta
Dez 15 um 20:00
Früher war mehr Lametta

Stabile Seitenlage

Ein Fest. Ein Ort. Kein Entkommen.

Das Improvisationstheater Stabile Seitenlage spielt für euch den ultimativen Horror – eine Weihnachtsfeier. Ob in der Firma, mit der Familie oder unter Freunden, das entscheidet natürlich ihr. Seid live dabei, wenn unterschiedliche Charaktere zu diesem festlichen Anlass aufeinandertreffen. Wie immer alles spontan, alles improvisiert
und alles ziemlich feierlich.

ACHTUNG!!! Schöne Bescherung!
Während des Stückes wird es eine Bescherung geben. Die Geschenke sollen die Akteure natürlich ebenso überraschen wie euch. Also Schrottwichtelgeschenke einpacken, ins Theater rodeln und erleben, wie diese außergewöhnliche Weihnachtsgeschichte ihren Lauf nimmt …

Mehr über: www.kaltstarthalle.de

Dez
18
Mi
Angstmän
Dez 18 um 14:30
Angstmän

Jennifer ist ein ganz normales neunjähriges Kind, spielt leidenschaftlich gern Fußball und hasst Leberwurstbrote. Wenn Mama mal wieder unverhofft eine Nachtschicht übernehmen muss, bleibt sie auch schon allein zu Hause. Das geht auch gar nicht anders, denn ihr Vater lebt seit der Trennung in einer anderen Stadt.

Natürlich braucht sie keine Angst zu haben. Aber manchmal kommt sie trotzdem, die Angst. Dann ist Zeit für die Liste – die „Liste aller verbotenen Sachen, die ich gerne mal machen würde“. Doch diesmal hilft das nicht. Ganz sicher ist da ein Geräusch im Schrank. Mutig öffnet sie die Schranktür und begegnet Angstmän, dem „größten Schisshasen im Universum“.

Eine Begegnung die nicht nur die Wohnung in ein gewisses Chaos stürzt.

Karten unter www.apron.de oder kindertheater@apron.de

Dez
21
Sa
Krippenspiel
Dez 21 um 20:00
Krippenspiel

Die Freie Spielstätte feiert das Jahresende

Weihnachten wird nun bald eintreten durch die Tür vor der es die ganze Zeit stand. Auch in der Freien Spielstätte riecht es nach Pfeffernüssen, Äpfelchen, Mandel, Korinth und uns wird immer
besinnlicher und wärmer ums Herz. Was passt besser zu dieser Weihnachtsstimmung als ein
Krippenspiel mit allen Spielenden, Unterstützenden und Freunden der Freien Spielstätte.
Man darf gespannt sein.

Wir rufen jetzt schon mal: FROHES FEST!

Dez
22
So
Angstmän
Dez 22 um 15:00
Angstmän

Jennifer ist ein ganz normales neunjähriges Kind, spielt leidenschaftlich gern Fußball und hasst Leberwurstbrote. Wenn Mama mal wieder unverhofft eine Nachtschicht übernehmen muss, bleibt sie auch schon allein zu Hause. Das geht auch gar nicht anders, denn ihr Vater lebt seit der Trennung in einer anderen Stadt.

Natürlich braucht sie keine Angst zu haben. Aber manchmal kommt sie trotzdem, die Angst. Dann ist Zeit für die Liste – die „Liste aller verbotenen Sachen, die ich gerne mal machen würde“. Doch diesmal hilft das nicht. Ganz sicher ist da ein Geräusch im Schrank. Mutig öffnet sie die Schranktür und begegnet Angstmän, dem „größten Schisshasen im Universum“.

Eine Begegnung die nicht nur die Wohnung in ein gewisses Chaos stürzt.

Karten unter www.apron.de oder kindertheater@apron.de

Dez
29
So
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
Dez 29 um 15:00 – 16:00
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Schaustelle

Felix wird mit einer Glückshaut geboren und so wird ihm prophezeit, dass er die Königstochter heiraten
wird. Das gefällt dem König gar nicht: So ein Bauernlümmel soll seine Tochter heiraten? Niemals! Er schmiedet finstere Pläne, um Felix los zu werden, schickt ihn sogar in die Hölle. Aber Felix hat nicht nur
Glück sondern auch Mut. Furchtlos wandert er los, um die drei goldenen Haare des Teufels zu erbeuten.
Wird er auch diese gefährliche Reise überstehen?
Neben Felix und dem König werden auch Räuber, eine Königin, ein Fährmann, natürlich der Teufel und seine berühmte Großmutter zu sehen sein. Und wir freuen uns über Menschen aus dem Publikum, die
Lust haben, kleine Rollen zu übernehmen.

Mehr unter: www.schaustelle-halle.de

Sep
19
Sa
Musik Video Show
Sep 19 um 20:00
Musik Video Show

Musik Video Show  von spielmitte e.V.

eder kennt Musikvideos. Die liefen früher auf Viva. Heute auf Youtube. Aber wie sieht ein Musikvideo auf einer Theaterbühne aus? Das zeigen die Mimosen im September. Die „Musik Video Show“ wird ein buntes Spektakel voller toller Songs, live gespielter Clips, verrückter Kostüme und abgefahrener Effekte.

 

Sep
20
So
Musik Video Show
Sep 20 um 18:00
Musik Video Show

Musik Video Show  von spielmitte e.V.

eder kennt Musikvideos. Die liefen früher auf Viva. Heute auf Youtube. Aber wie sieht ein Musikvideo auf einer Theaterbühne aus? Das zeigen die Mimosen im September. Die „Musik Video Show“ wird ein buntes Spektakel voller toller Songs, live gespielter Clips, verrückter Kostüme und abgefahrener Effekte.

 

Okt
3
Sa
Zwischen Zeit und Traum
Okt 3 um 18:00
Zwischen Zeit und Traum

Zwischen Zeit und Traum Tanzrausch Musicalschule

11 junge Menschen haben einen großen Traum: Sie möchten auf die Bretter, die die Welt bedeuten!

Alle kommen von verschiedenen Orten, aus den unterschiedlichsten Verhältnissen und treffen am Tag der Aufnahmeprüfung für ihr Studium das erste Mal aufeinander. Alle lassen ihre Heimat hinter sich. und kämpfen sich gemeinsam durch den Alltag.

Doch was verbirgt sich hinter jeder einzelnen, scheinbar undurchschaubaren Fassade und was hat ein Detektiv damit zu tun?

Freuen Sie sich auf eine spannend dramatische Komödie mit Gesang, Tanz und Schauspiel!

Okt
4
So
Zwischen Zeit und Traum
Okt 4 um 18:00
Zwischen Zeit und Traum

Zwischen Zeit und Traum Tanzrausch Musicalschule

11 junge Menschen haben einen großen Traum: Sie möchten auf die Bretter, die die Welt bedeuten!

Alle kommen von verschiedenen Orten, aus den unterschiedlichsten Verhältnissen und treffen am Tag der Aufnahmeprüfung für ihr Studium das erste Mal aufeinander. Alle lassen ihre Heimat hinter sich. und kämpfen sich gemeinsam durch den Alltag.

Doch was verbirgt sich hinter jeder einzelnen, scheinbar undurchschaubaren Fassade und was hat ein Detektiv damit zu tun?

Freuen Sie sich auf eine spannend dramatische Komödie mit Gesang, Tanz und Schauspiel!

Dez
5
Sa
Hysterikon
Dez 5 um 19:30
Hysterikon

Hysterikon  – Schauspielgruppe ü18 / zualtfürdenscheiß von spielmitte e.V. (plus Stream)

Konsum. Ein Ort, ein Bedürfnis, ein Laster. Man kann alles haben in dieser Welt, vorausgesetzt man kann den Preis dafür zahlen. „Was die Dinge kosten, weiß man auch. Was sie wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind.“

Die ganze Komplexität des Lebens wird verhandelt zwischen den Regalreihen und der Kasse eines Supermarktes. Eine Collage verschiedener Geschichten, deren tiefe Tragik sich hinter der für Ingrid Lausund typischen Momentkomik entfaltet.

Mehr unter: www.spielmitte.de

 

Foto: René Langner

Jun
12
Sa
Hysterikon
Jun 12 um 19:30
Hysterikon

Hysterikon  – Schauspielgruppe ü18 / zualtfürdenscheiß von spielmitte e.V. (plus Stream)

Konsum. Ein Ort, ein Bedürfnis, ein Laster. Man kann alles haben in dieser Welt, vorausgesetzt man kann den Preis dafür zahlen. „Was die Dinge kosten, weiß man auch. Was sie wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind.“

Die ganze Komplexität des Lebens wird verhandelt zwischen den Regalreihen und der Kasse eines Supermarktes. Eine Collage verschiedener Geschichten, deren tiefe Tragik sich hinter der für Ingrid Lausund typischen Momentkomik entfaltet.

Mehr unter: www.spielmitte.de

 

Foto: René Langner